PE-Fittinge
  
 

Produkteigenschaften der Verschraubungen ALPEX (1600)

Mehrschicht-Verbund-Rohre (Al-PEX-Rohre) werden untereinander oder mit anderen Komponenten über spezielle Rohrfittinge und Adapter verbunden. Um fehlerfreie Verbindungen herzustellen, befolgen Sie bitte die Anweisungen dieser Anleitung.

Aufbau-Foto

Kurzanleitung

Aufbau-Foto Al-PEX-Rohr mit geeigneten Werkzeugen auf die gewünschte Länge zuschneiden.
tipp Nach dem Schnitt des Rohrs ist der Innendurchmesser entlang der Schnittkante verringert. Diese Verengung muss mit einem Kalibrierwerkzeug aufgeweitet werden.
Kalibrierwerkzeug tipp Entgraten und mit Kalibrierwerkzeug die Kanten brechen, resp. richten - scharfe Kanten würden die O-Ringe beschädigen. Behelf ohne Kalibrierwerkzeug: mit Cutter die innere Kante abschaben (Skizze). Das Rohr muß rund sein: den Querschnitt wiederherstellen. Kante entgraten
Überwurfmutter, dann Klemmring etwa 6 mm über das Rohrende schieben.
tipp Beide O-Ringe rundum gut einfetten. Behelfe: Sonnenblumenöl, Margarine, Spüli.
Das Al-PEX-Rohr gerade und ganz über das Stützteil in die Vertiefung des Nippels schieben; zwischen Klemmring und Nippelrand sind jetzt etwa 2 mm Rohr Zwischenraum sichtbar. Das heisst, das Rohr ist jetzt 4mm in der Vertiefung.
Überwurfmutter von Hand fest anziehen.
Mit Schlüssel Überwurfmutter festdrehen Rohre bis 18mm: 1 1/4 Umdrehung Rohre ab 20mm: 1 Umdrehung

Anleitung

  • Schneiden Sie das Al-PEX-Rohr möglichst rechtwinklig auf die gewünschte Länge zu. Verwenden Sie dazu einen speziellen Rohrschneider Der Schnitt sollte glatt, sauber und ohne Ausfransungen an der Schnittebene sein. Vermeiden Sie eine Quetschung des Rohrs (Rohrquerschnitt muß rund sein, nicht oval). Entgraten. (Kalibrierwerkzeug)
  • Reinigen Sie die zu verbindenden Teile: eingeklemmte Verschmutzungen wie Steinchen, Sand, Zement oder Metallspäne können die Qualität oder gar die Brauchbarkeit der Verbindung mindern.
  • Achten Sie darauf, dass das Rohr soweit gebo- gen ist, dass keine grösseren Kräfte auf die Verschraubung wirken können.
  • Achten Sie darauf, dass das Rohr ganz über und in die Vertiefung des Nippels geschoben wird! Verschrauben Sie das Rohr unter Verwendung eines Gegenschlüssels, wo nötig. Überdrehen Sie nicht.
  • Provisorische Verbindungen können zeitweilig mit etwa 1/3 Umdrehung festgeschraubt werden. Das Rohr kann leicht gelöst werden und ist an der festgeklemmten Stelle nicht deformiert.
  • Der Aluminiumkern des Al-PEX-Rohrs darf nicht in Berührung mit dem Nippel kommen. Auf Vorhandensein der Isolierscheibe achten, die isolierenden PE-Schichten müßen inkakt bleiben. Im Zweifelsfall eineelektrischeKontaktmessung zwischenKern/Nippel durchführen.
  • Bei Frostgefahr (bei Kälteanlagen) Nippel von Aussen einfetten, um ein Eindringen und Gefrieren von Kondenswasser zu verhindern.

ALPEX - Rohre

Aluminium-Polyäthylen-Verbundrohre (Al-PEX-Rohre) werden in verschiedenen Ausführungen, Durchmessern und Wandstärken hergestellt. Das Material kann für Trinkwasser, Lebensmittel aber auch für viele Chemikalien wie Säuren, Laugen, Benzine, Öle und Gase verwendet werden. Achten Sie auch auf das O-Ringmaterial. (EPDM)

Die Rohre können von Hand, besser aber mit einem Rohrbieger gebogen werden.

Bei der Verlegung (Warmwasserleitung) sollte man beachten, dass sich das Rohr unter Wärmeeinfluss ausdehnt. Das Rohr muss so verlegt sein, dass sich keine nennenswerten Kräfte aufbauen können: Befestigungsschellen sollen das Rohr gleiten lassen und etwa alle 5 Meter sollte ein Dehnungsbogen platziert werden.

Verlegung der Rohre

Etagendurchgänge nach der Verlegung abdichten: Schutz vor Ausbreitung von giftigen Rauchgasen im Brandfall.

Sonntag, 22 Oktober 2017 05:33:31